Portable Anwendungen auf dem USB-Stick, das Schweizer Taschenmesser 2.0

Jeder IT-Dienstleister kennt das Problem auch mal kurzfristig beim Kunden zu sein und der eigene Laptop ist nicht dabei oder macht schlapp. Das Arbeiten an einem fremden Rechner fällt oft schwer, da benötigte Tools nicht installiert sind, man wichtige Passwörter oder FTP Daten nicht parat hat oder der verwendete Rechner die Installation verweigert. Portable Anwendungen schaffen hier Abhilfe.

Eine einfache und äußerst komfortable Lösung für portable Anwendungen bietet die Softwaresammlung von Portableapps.com. Einfach auf einem USB-Stick installiert bietet es eine beträchtliche Auswahl an wichtigen Tools und verwandelt diesen kurzerhand in ein Schweizer Taschenmesser 2.0.

Unter anderem finden sich dort Browser (Firefox, Chrome), E-Mail Clients, FTP-Programme, Editoren, Passwort-Safes, Grafikprogramme, Officetools und sogar Spiele. Auch andere nützliche Programme wie Dropbox oder Skype sind mit dabei. Natürlich darf auch das ein oder andere Wartungswerkzeug nicht fehlen, wenn man fremde Rechner wieder in Ordnung bringen oder auch nur überprüfen will.

Bei allen Freeware Tools handelt es sich um mobile Versionen, die nicht auf dem verwendeten Rechner installiert werden müssen. Leider sind einige Programme bisher nur in englischer Sprache erhältlich.

Ich persönlich trage immer eine Portableapps.com-Installation auf meinem nano-USB-Stick am Schlüsselbund und bin so gewappnet für kurzfristige Wartungseinsätze beim Kunden vor Ort. Aber auch für IT-versierte Privatpersonen die mal einem Familienangehörigen aushelfen wollen sind die portablen Anwendungen ein nützliches Mitbrinsel beim nächsten Sonntagskaffee.

Zu finden ist die kostenlose Tool-Sammlung hier.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Artikel Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich unter meinem Namen auf der Seite der Design:Slider GbR veröffentlicht, die jedoch inzwischen geschlossen und der Inhalt daher hierher übertragen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.